Handarbeit + Hobby 2016

Rückblick > HH 2016

"Warst du schon bei VENO?“

VENO überzeugt auf der h+h cologne mit Produkt- und Service-Innovationen. Kork wird zum „Material des Jahres“. VENO-Onlineshop und VENO App schreiben schon jetzt eine Erfolgsstory. Einmal mehr behauptet sich der Großhändler aus Bad Bentheim-Gildehaus als zentrale Anlaufstelle für Fachhändler.

Die VENO-Neuheiten treffen den Zeitgeist. So das einhellige Fazit der Standbesucher auf der h+h cologne. Die internationale Fachmesse für Handarbeit und Hobby zählte in diesem Jahr etwa 15.000 Besucher. Gefühltermaßen waren alle bei VENO am Stand. Was für ein Andrang! Über mangelndes Interesse konnte das VENO-Team während der drei Tage in Köln definitiv nicht klagen. Dass das gesamte – und zwar wirklich das gesamte – VENO-Sortiment digital auf dem Display zur Hand war, haben die Standbesucher als angenehmen Mehrwert empfunden. Zeitgemäße Kommunikation und kompetente Beratung sind ohne elektronische Medien in der Handarbeitsbranche heute nicht mehr denkbar.

Kork - der absolute Renner
Dass Kork ein echtes Highlight sein würde, davon war man bei VENO bereits vor der Messe überzeugt. Aber mit einem solch überwältigenden Ansturm hatten selbst die größten Optimisten nicht gerechnet. Das gedruckte Informationsmaterial war trotz erhöhter Auflage schnell zur Mangelware geworden. Die Stoffmuster gingen so rasch von Hand zu Hand, dass sich unfreiwillig manch eine Zerreißprobe ergab. Die Kundenreaktionen belegen eindeutig: Hier hat VENO mal wieder rechtzeitig einen umsatzfördernden Trend erkannt und in die Fachgeschäfte gebracht.

Der besondere Reiz von Kork besteht darin, dass ihm die Branche bislang kaum dekorative Fähigkeiten zugesprochen hat. Sicher: Jeder kennt das Material, jeder benutzt es für seine Pinnwand und für großflächige Projekte. Aber dass man daraus Taschen, Brillenetuis und detailverliebte Accessoires für zu Hause fertigen kann, das ist eine echte Neuheit, von der sich Fachwelt und Endverbraucher gleichermaßen entzücken lassen.
 Zudem passt Kork ausgezeichnet zum allgegenwärtigen Thema Nachhaltigkeit. Was auf natürliche Weise wächst, steht branchenweit hoch im Kurs. Fachhändler und ihre Kunden haben längst begriffen, dass sich ökologische Kreativität nicht im Upcycling von leeren Saftkartons und ausdienten Fahrradfelgen erschöpft. Es darf gerne auch ein wertiges Material sein. Auf der Messe sprach es sich bald herum, dass VENO in seinem Sortiment die künftigen Verkaufsschlager führt

Kostenlose Werbung in TV und Sozialen Medien

Neben dem heißbegehrten Kork konnte VENO das Standardsortiment gut in Szene setzen. Dazu trug TV-Moderatorin Nandini Mitra bei. Als prominenter Gast präsentierte sie ihre neue DVD, in der sie einem staunenden Publikum zeigt, wie man aus einem einzigen Schnitt fünfzehn verschiedene Looks im Wickeldesign zaubert.

Passend dazu zeigte die VENO-Exklusivmarke Pony hochwertige Handarbeitsnadeln und ihre viel beachteten Kurzwaren in bekannt großer Variationsbreite. Bei diesem Sortiment gab es wie in jedem Jahr eine erstaunliche Anzahl von Neuheiten zu entdecken.

Das gilt übrigens auch für die allseits beliebten Color-Snaps von Prym und für VENO-Elastik. Es ist immer wieder erstaunlich: In der Handarbeitsbranche sind es nicht nur die spektakulären Innovationen, auf die der Fachhandel sein Augenmerk richtet – die vermeintlichen Kleinigkeiten mit ihren pfiffigen Nuancen darf man weder im Ladengeschäft und schon gar nicht beim Messebesuch unterschätzen.

Ebenfalls viel Beachtung fanden die Präsentationen des VENO-Partners Clover. Der Marktführer für Quilten und Patchwork bewies einmal mehr, dass selbst uralte Techniken für aufregende Innovationen aufgeschlossen sind. VENO hat sie alle! Das gilt auch für die neuen Applikationen, Bänder, Borten und Spitzen, die den Standbesuchern zustimmende Ahs und Ohs entlockt haben.

Die Branche braucht Vielfalt. Und das wird so bleiben, erst recht, wenn bei VOX die nächste Staffel von „Geschickt eingefädelt“ startet. Immer mehr Fachhändler bedienen eine junge Generation, die über Blogs und andere Soziale Medien zur Handarbeit kommt. Manche innovativen Geister wissen heute noch gar nicht, dass sie morgen Häkeln zu ihren Hobbys zählen. Diese neue Kundschaft erwartet vom stationären Laden ein erstklassiges Standardsortiment und natürlich das, was auf Facebook oder bei Instagram und Pinterest gerade hip ist.

Starker Zuspruch für Onlineshop und VENO App

Überhaupt gewinnt die digitale Kommunikation bei der alltäglichen Geschäftsabwicklung weiter an Bedeutung.
Was Kork bei den Produkten ist, das ist der Onlineshop bei den Dienstleistungen: der absolute Renner. Die Fachhändler erkennen, nutzen und schätzen die Vorteile der Online-Bestellung.

Viele haben das VENO-Serviceangebot am Messestand erstmals ausprobiert und waren sofort überzeugt.

Auch die VENO App findet starken Zuspruch. Wenn Fachhändler ihre Kollektion auf dem Smartphone oder Tablet permanent zur Hand haben, kann das ihr Geschäft nur ankurbeln. Selbst Skeptiker legen ihre zögerliche Haltung langsam ab. Die App und ihre Funktion als platzsparender, federleichter und ständig präsenter Katalog kommt mittlerweile sensationell an. Die Inhaber der Fachgeschäfte begrüßen es, wenn ihnen ihr Großhändler exklusiv ein zentrales Produkt- und Markenlexikon zur Verfügung stellt, auf das der Endverbraucher keinen Zugriff hat.

>> Über die weitere Entwicklung und Freischaltung zu App halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden.

Gut präsentieren – besser verkaufen

Neben Produkt- und Service-Innovationen war die seit Jahren bewährte VENO-Kompetenz auf der h+h cologne gefragt. So ließen sich zahlreiche Standbesucher das erfolgreiche Programm für Ladenbau und Verkaufsförderung vorstellen.
Sie verabredeten Vor-Ort-Termine mit ihren regionalen VENO-Ansprechpartnern, um an den eigenen Konzepten zur kundengerechten Warenpräsentation zu feilen.

Zurück


Diesen Artikel teilen: