DIY macht Spaß

Der Do-it-Yourself-Trend ist ungebrochen. Nicht nur beim Basteln, Malen und Verschönern auch in unserem Segment Handarbeiten, Nähen und modischer Kreativität. Besonders unter jungen Frauen sieht man diese Tätigkeit vor allem mit der Begründung etwas schönes Selbstgemachtes zu verschenken.

Die aktuelle HobbyArt (September 2017, bitverlag) berichtet über die Studie von "YouGov" und "statista" zum Thema: Wofür die Deutschen selber basteln. Damit wird sehr anschaulich verdeutlicht was die häufigsten Motive sind, etwas selber in Handarbeit herzustellen. 

Spaß am Handwerklichen

53 %

Als Zeitvertreib / Hobby

48 %

Originelle Geschenke (für andere)

47 %

Individuelles (für mich selbst)

43 %

Um Geld zu sparen

34 %

Nachhaltigkeitsgründe (Upcycling)

16 %

Um Geld damit zu verdienen

5 %

Um es auf Social Media zu zeigen

4 %

Aus einem anderen Grund

10 %

Weiß nicht / keine Angaben

3 %

Basis: 895 Befragte aus Deutschland (ab 18 Jahre), 30. Juni - 04. Juli 2017, Mehrfachantworten möglich
Quelle: YouGov, Statista.com, HobbyArt (bitverlag)

Und was lässt sich damit anfangen?

Stellen Sie sich vor, Ihr Geschäft richtet sich auf die Bedürfnisse ein, hält die passenden Artikel bereit und begeistert mit schönen, tollen und kreativen Dingen die Spaß machen!

Genau. Das wollen die Endkunden - das macht Spaß und Begeistert. Motivation ist persönlich und individuell. Sie zeigt aber auch die Chance auf, welche Kommunikation & Botschaft funktioniert. Verpacken Sie Ihr Sortiment und einzelne Produkte in eine Erlebniswelt.

  • Begeistern Sie mit Mustern und Beispielen aus dem Sortiment.
  • Zeigen Sie welche tollen Dinge mit dem "handwerklichen Zubehör" alles erschaffen werden können.
  • Schaffen Sie eine WIN-WIN-Situation als Fachhändler mit Ihren Kunden.

 

Brauchen Sie Ideen und Anregungen?
Schreiben Sie uns oder nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Gebietsverkaufsleiter auf.

Zurück


Diesen Artikel teilen: