Die patentierte Revolution für Zopfmuster

Die Geschichte hinter Neko
Eine Zopfstricknadel, welche nicht mehr aus den Maschen rutscht, war das Ziel der Neko-Gründer. Erste Prototypen für den Eigengebrauch beeindruckten durch ihre Funktionalität so positiv, dass bald die Idee Neko geboren wurde. Neko steht für innovative Stricknadeln, die durch ihre besondere Form das Stricken von Zopfmustern und damit von Socken, Ärmeln, Mützen, Loops oder Schlauchschals vereinfachen. Dies wissen auch Ihre Kunden zu schätzen!

Mützen & Loops mit Neko stricken

Mit dem Neko Strickspiel kann man Kreise mit kleinem Durchmesser, zum Beispiel für Socken, mit nur 3 Nadeln stricken.
Bei Socken wird bisher das herkömmliche Strickspiel verwendet, welches aus 5 Nadeln besteht. Hierbei wird die Maschenzahl in der Regel auf 4 Nadeln verteilt, mit der fünften Nadel werden die Maschen abgestrickt.

  1. Auswahl der Nadelstärke: Hier das 10mm Strickspiel.
  2. Die erste Nadel: Maschenaufnahme auf der ersten Nadel. 
  3. Die zweite Nadel: Maschenaufnahme auf der zweiten Nadel.
  4. Den Kreis schließen: Mit der dritten Nadel die Runde schießen.
  5. Runde um Runde stricken: Am Ende des Strickvorganges den Faden abschneiden,
    in die Öse einfädeln und zusammen mit der Nadel durch die aufgenommenen Maschen ziehen.